Dockline Blog

Zurück zu Dockline

Eine kurze Auffrischung zur sicheren Navigation mit Ihrem Boot

Am Anfang einer neuen Bootssaison ist es normal, dass die Regeln etwas eingerostet sind.

Auf dem Wasser
Naviguer en toute sécurité avec votre bateau - un petit rappel

Sie möchten einfach den Motor einschalten und auf einem spiegelglatten See Vollgas geben. Aber anders als beim Fahren eines Autos geht es nicht nur darum, in der Spur zu bleiben.

Bevor Sie auf das Wasser gehen können, sollten Sie sich diese allgemeinen und wesentlichen Regeln der Bootsnavigation noch einmal ansehen.

Immer freie Sicht

Als Kapitän des Bootes sind Sie dafür verantwortlich, für freie Sicht zu sorgen, damit Sie sicher fahren können. Das beinhaltet das richtige Trimmen des Bootes, sodass der Bug Ihre Sicht nicht behindert, und Abdeckungen, Wakeboard-Türme und Passagiere so zu positionieren, dass Sie freie Rundumsicht haben. Außerdem sollten Sie die Lautstärke Ihres Audiosystems dämpfen, damit Sie eventuelle Warnungen hören.

Sichere Geschwindigkeit beibehalten

Schnelles Fahren ist aufregend, aber zu hohe Geschwindigkeit ist einer der Hauptfaktoren für Bootsunfälle. Insbesondere bei rauem Wetter oder schlechten Lichtbedingungen, oder wenn sich viele andere Bootsfahrer auf dem Wasser befinden, sollten Sie Ihre Geschwindigkeit drosseln, damit Sie schnell und sicher die Richtung ändern können. Wenn Sie sich einem Hafen, einem Dock oder einem Strandbereich nähern, verlangsamen Sie die Geschwindigkeit, damit Sie im Notfall schnell stoppen können.

Vorfahrtsregeln kennen

Als Powerboat sind Sie das Schiff, das Platz macht, außer Sie werden von einem anderen Boot überholt. Das bedeutet, Sie sollten immer darauf vorbereitet sein, dem anderen Bootsfahrer Vorfahrt zu gewähren. Drehen Sie zur Steuerbordseite ab, um das Passieren zu ermöglichen.

Wenn Sie überholt werden, hat Ihr Schiff Vorfahrt, das heißt Sie sind der Kurshalter. Aber auch in diesem Fall sollten Sie nicht auf Ihrem Recht bestehen, da andere Bootsfahrer die Regeln vielleicht nicht kennen.

Wenn Sie direkt auf ein anderes Schiff zusteuern, gibt es keine Vorfahrtsregeln. Beide Boote sollten zur Steuerbordseite abdrehen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Genug Platz für andere Bootsfahrer lassen

Auf dem Gewässer, auf dem Sie Boot fahren, finden andere Aktivitäten statt. Es könnten sich Schwimmer oder Taucher im Wasser befinden, Angler ihre Angeln auswerfen oder Segelboote und Kanus könnten sich langsam umherbewegen. Da Sie keine gute verbale Kommunikation mit anderen Schiffen über ihre Absichten haben, sollten Sie einen großen Bogen um andere Bootsfahrer machen. Verringern sie die Geschwindigkeit und vermeiden Sie die Verursachung lästiger oder unsicherer Wellen beim Vorbeifahren.

Sicherheit steht an erster Stelle

Die sichere Navigation hängt davon ab, dass Sie die Regeln kennen und einhalten. Ein Kartenplotter kann Ihnen dabei helfen, in sicheren Tiefen zu bleiben, und er kann die Fahrrinne gut markieren, ist aber kein Ersatz für die Kenntnis der Regeln. Wenn Sie auf dem Wasser in Schwierigkeiten geraten oder sich verirren, sollten Sie mit einer Seenotfunkbake zum Herbeirufen von Hilfe wie dem 1st Mate Wearable-Anhänger vorbereitet sein.

Zurück zu Dockline
http://www.mercurymarine.com/de/europe/dockline/refresher-on-safely-navigating-with-your-boat/