Zum Hauptinhalt weiterspringen
Mercury®-Propeller Selector

Finden Sie Ihre ideale Mercury-Schraube in fünf oder weniger Schritten

Probieren Sie unseren Selector-Schrauben aus
Schließen
„Druck/Zug“-Antrieb

Propellerblatt rotiert abwärts, drückt Wasser herunter und rückwärts. Wasser drängt hinter die Blätter, um die entstandene Lücke zu füllen. Dadurch entsteht ein Druckunterschied zwischen den zwei Seiten des Blattes: positiver Druck auf der Unterseite, negativer Zug oben. Ergebnis? Der Propeller wird sowohl durchs Wasser gezogen als auch gedrückt.

Schließen
Beschleunigung

Die Zug- und Schubkräfte saugen Wasser von vorn in den Propeller und stoßen es nach hinten heraus. Der dadurch entstehende Wasserstrahl erzeugt mit seinem Druck einen Schub. Jetzt bewegen Sie sich wirklich.

Schließen
Perfekte Steigung

Damit Sie das richtige Produkt für Sie finden, müssen Sie herausfinden, worauf Sie bei der Bootleistung am meisten Wert legen. Ein größeres Drehmoment für einen besseren Blitzstart? Dann wählen Sie eine geringere Steigung. Eine höhere Spitzengeschwindigkeit? Dann wählen Sie eine größere Steigung. Bei einer geringeren Steigung erreicht Ihr Motor eine maximale Drehzahl bei niedrigen Geschwindigkeiten. Der Motor zieht also am Anfang besser, erreicht jedoch eine niedrigere Spitzengeschwindigkeit. Bei einem Propeller mit größerer Steigung sieht das genau andersherum aus: weniger Zugkraft am Anfang, dafür eine höhere Spitzengeschwindigkeit. Das Ziel ist es, einen Propeller zu finden, der sowohl im Hinblick auf Beschleunigung als auch auf Spitzengeschwindigkeit passt, aber vor allem dann Leistung erbringt, wenn es Ihnen am wichtigsten ist.

Schließen
Blätter

Wie bei der Propellersteigung hängt die ideale Zahl der Blätter von den Leistungseigenschaften ab, die Sie möchten. Ein Propeller mit drei Blättern liefert typischerweise bessere Leistung bei Höchstgeschwindigkeiten. Vier Blätter liefern bessere Beschleunigung und sanfteren Fahrbetrieb.

Schließen
Nabe

Überträgt Propellerschub durch Vorderes Druckstück auf die Propellerwelle und wiederum auf das Boot. Enthält die Flo-Torq Gummi Hub oder Flo-Torq II Delrin®-Hub-System.

Propeller der Elite-Serie - Ausstattung

Maximieren Sie die Leistung Ihres Mercury-Motors

Setzen Sie einen Mercury-Propeller dahinter.

Maximieren Sie die Leistung Ihres Mercury-Motors

Stärkere Materialien, innovativere Designs und unerreichte Entwicklungsexpertise erhalten den Vorsprung von Mercury gegenüber der Konkurrenz. Und Sie behalten die Nase vorn. Von unglaublicher Höchstgeschwindigkeit für Wettkampfprofis bis zu unerreichter Ziehkraft für Zugsportarten. Mercury-Motoren bringen Leistung.

Auch die Lebensdauer zählt. Deshalb verlassen sich die U.S. Coast Guard und das Department of Homeland Security auf Mercury-Propeller.

Zurück zum Seitenanfang