Dockline Blog

Zurück zu Dockline

Mercury stellt ganz neue Außenbordmotoren mit 25 und 30 PS vor

Neue FourStroke-, SeaPro- und ProKicker-Modelle jetzt mit SmartCraft-Digitaltechnologie

Auf dem Wasser Ausrüstung und Technik
Mercury Introduces All-New 25 and 30hp Outboard Engines

Eine der großen Freuden des Bootssports ist, dass die Größe Ihrer Abenteuer auf dem Wasser nicht direkt von der Größe Ihres Bootes oder Motors abhängt. Selbst in einem kleinen Boot gibt es unglaubliche Möglichkeiten zum Erkunden und Genießen der Freiheit, die das Wasser mit sich bringt.

Dies ist einer der Gründe, warum Mercury Marine ständig neue Motoren und Technologien entwickelt, die es den Menschen ermöglichen, eine bessere Zeit auf dem Boot zu erleben, unabhängig davon, welche Art von Boot sie besitzen. Das neueste Beispiel ist eine neue Reihe von Viertakt-Außenbordmotoren mit 25 und 30 PS.

Dieses ab Juli bei autorisierten Mercury-Händlern erhältliche Sortiment beinhaltet FourStroke-Außenbordmotoren mit 25 und 30 PS und einen SeaPro™-Außenbordmotor mit 25 PS für gewerbliche Anwendungen. Mercury hat außerdem den allerersten ProKicker™-Außenbordmotor mit 25 PS entwickelt, der präzise Trolling-Kontrolle für große Süß- und Salzwasserboote bietet. Erstmals sind 25- und 30-PS-E-Start-Modelle jetzt mit SmartCraft®-Digitaltechnologien kompatibel, die Bootsfahrern Zugriff auf eine Vielzahl intelligenter Instrumente, Anzeigen und andere verbundene Technologien bereitstellen.

„Die wichtigste Strategie von Mercury besteht darin, Bootsfahrern zuzuhören, um zu erfahren, wie wir dazu beitragen können, ihr Erlebnis auf dem Wasser zu verbessern", sagte Jim Hergert, Mercury Senior Outboard Category Manager. „Die Ergänzung der neuen 25- und 30-PS-Außenbordmotoren durch SmartCraft-Kompatibilität stellt für viele Bootsfahrer, die kleine Boote bevorzugen, einen großen Schritt vorwärts dar.

„Es bringt diese Motoren nicht nur dem Aussehen nach mit dem modernen Mercury-Außenbordmotorstil in Einklang. Aktualisierungen wurden auch am Motorblock, am Getriebegehäuse und an der Motorhaube vorgenommen, um die neuen Motoren schneller, leichter und leiser als frühere Generationen zu machen. Elektronische Kraftstoffeinspritzung (EFI) – einschließlich batterieloser EFI-Technologie bei Modellen mit manuellem Start – sorgt für einfache Starts und verbesserte Kraftstoffersparnis, während eine Reihe von Verfeinerungen erfolgt sind, die die Wartung für DIY-Bootsfahrer vereinfacht.“

Mit ihrer geringen Größe, vollgepackt mit Potenzial, sind diese neuen Außenbordmotoren für große Abenteuer wie geschaffen.

Motoren maßgeschneidert für Ihre Anforderungen, ganz gleich, um welche es sich handelt.

Mit einem fähigen 3-Zylinder-Motorblock haben die neuen FourStroke-Außenbordmotoren mit 25 und 30 PS breite Anwendungsmöglichkeiten für 3,3 bis 4,8 m lange Schlauchboote, Jon-Boote, Angelboote und mehr. Das Hinzufügen von SmartCraft-Technologien ermöglicht Funktionen, die für viele Boote in dieser Klasse bisher nicht verfügbar waren.

„Diese Boote haben sich im Verlauf der Jahre erheblich verändert", sagte Hergert. „Selbst viele Boote mit Pinne haben jetzt Minikonsolen an der Seite. An dieser Stelle können kleinere SmartCraft-Instrumente angebracht werden. In der Vergangenheit gab es keine gute Stelle für die Anbringung eines Instruments, daher wurde dies nicht gemacht. Wenn man jetzt SC1000 oder MercMonitor hinzufügt, erhält man eine Menge Informationen.“

„Batteriespannung ist ziemlich nützlich. Wenn man nicht die gewünschte Geschwindigkeit oder Beschleunigung erhält, sieht man jetzt die Drehzahl und dies hilft wirklich dabei, den richtigen Propeller auszuwählen. Troll Control ist wahrscheinlich die coolste Funktion, die SmartCraft für diese Motorklasse bietet. Für die Kontrolle der Trolling-Geschwindigkeit muss kein Mechanismus eines Fremdanbieters gekauft werden. Angler können es einfach von ihrem SmartCraft-Instrument aus tun. Wenn kein Platz zum Anbringen eines Instruments vorhanden ist, ist VesselView Mobile® eine weitere großartige Option, die durch die SmartCraft-Kompatibilität ermöglicht wird.“

Bootsfahrern Optionen zu bieten, ist ein Kennzeichen des Mercury-Außenbord-Portfolios. Für Freizeit-Bootsfahrer werden die FourStroke-Motoren mit 25 und 30 PS mit einer Auswahl aus Fern- und Pinnenschaltung geliefert: manuell (nur 25 PS), gasunterstützt (nur 30 PS) oder Kippbereich und Trimmung, mit elektrischem oder manuellem Starten und vier neuen Black Max®-Propellern, die speziell für die Kombination mit dieser Motorenfamilie entwickelt wurden. Ein Jet-Modell wird demnächst erhältlich sein.

Für ernsthafte Angler, die möglicherweise mehrere Echolote auf ihren Booten betreiben, sorgt eine 17-Ampere-Lichtmaschine für eine starke Batterieladeleistung. Dies kann dazu beitragen, zuverlässige Starts nach einem langen Tag sicherzustellen und dafür zu sorgen, dass die Bordelektronik auch am Abend noch zuverlässig läuft.

Die FourStroke-Modelle verfügen über viele der gleichen hochbelastbaren Komponenten, die auch für den 25 PS starken SeaPro-Nutzfahrzeugmotor verwendet wurden. Dazu gehören Merkmale wie ein leicht zugänglicher, wasserabscheidender Kraftstofffilter, der beim Betrieb mit minderwertigen Kraftstoffen, wie sie in vielen abgelegenen Regionen zu finden sind, hilfreich ist, sowie einige Komfortmerkmale wie ein tropffreies Ölwechseldesign, das die Wartung weniger aufwändig macht.    Das SeaPro-Modell ist außerdem für die zuverlässige Verbrennung solcher minderwertiger Kraftstoffe ausgelegt und bietet Anwendungen für Aquakultur, Tourismus und Ausstattung in abgelegenen Gebieten. 

„Diese Motoren sind auch unglaublich leicht“, fügte Hergert hinzu. „Ihr Gewicht beginnt bei nur 60 kg. Obwohl er schwerer ist als ein spezieller tragbarer Außenborder, können Sie einen dieser Motoren problemlos zu Ihrer Hütte im Norden transportieren oder ihn in der Nebensaison in einer beheizten Garage aufbewahren und ihn im Frühjahr wieder an den See zurückbringen. Und, was noch wichtiger ist, das geringe Gewicht des Motors bietet einen echten Wettbewerbsvorteil bei kleinen Booten.“

Eine fortschrittliche Pinne für optimale Kontrolle

Die neuen Außenbordmotoren sind mit einer fortschrittlichen Steuerpinne erhältlich, die von der beliebten Pinne abgeleitet wurde, die bisher mit aktualisierten 15- und 20-PS-Außenbordmodellen geliefert wurde.

Aufgrund des Verbraucher-Feedbacks hat Mercury die neue Pinne so konzipiert, dass sie für das Lenken mit der linken oder rechten Hand anpassbar ist. Bootsfahrer können den Griff – dass heißt die Gassteuerung – umkehren und die Pinne so anpassen, dass sie einen vollen Lenkungsbereich von Backbord bis Steuerbord bietet. Ein senkrechter Anschlag hält den Griff auf der richtigen Höhe für das bequeme Fahren, auch im Stehen. 

„Wir wollten das Lenken bequem und die Bedienung einfach machen", sagte Hergert. "Ganz gleich, ob Sie auf Zanderfang gehen, eine lange Strecke zurücklegen oder in einem kommerziellen Umfeld arbeiten, in dem Sie den ganzen Tag auf engem Raum manövrieren müssen, Sie können die Pinne schnell an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wir haben sogar hilfreiche kleine Funktionen wie umspritzte Griffe, einen einfach zu erreichenden Schalthebel und überdimensionierte Reibungsschrauben hinzugefügt. Wir haben eine unglaubliche Menge an Stunden der Verfeinerung aufgewandt, um all diese Funktionen richtig zu machen.“

Ein leistungsfähigerer ProKicker

Für Nicht-Angler sieht Trolling vielleicht wie eine einfache Angeltechnik aus. Einfach den Gang einlegen und los, oder?

So ein Anglerglück gibt es nicht. Effektives Trolling besteht aus der Kunst der präzisen Bootskontrolle und die Mercury Pro-Kicker-Außenbordfamilie ist dafür berühmt, Anglern eine effektive Möglichkeit zu bieten, um präzise Trolling-Geschwindigkeit genau und wiederholt auszuwählen.

Mit der Erweiterung der Familie um einen 25 PS starken ProKicker gibt Mercury noch mehr Anglern die Möglichkeit, effektiv zu trollen, zu treiben und auf Freiwasserarten zu fischen. Er wurde für die Kombination mit 7,8 bis 11,7 m langen Booten entwickelt, die Art, die man häufig auf den Great Lakes und im Nordwest-Pazifik einschließlich Alaska findet.

„Wir haben alles bis hin zur Gasweg-Auflösung angepasst“, sagte Hergert. „Dies ermöglicht Anglern die sehr, sehr langsame Einstellung des Gases bei niedriger Drehzahl, um die Trolling-Geschwindigkeit auszuwählen. Sobald Sie Ihre Geschwindigkeit erreicht haben, können Sie die Reibung der Drosselklappe noch weiter verstärken, um sie zu halten. Power Tilt ist ebenfalls Standard, was das schnelle Verstauen und Bereitstellen des Motors erleichtert, bei dem sich alles um das Zeitmanagement dreht. Je schneller der Kickermotor in Betrieb genommen werden kann und mit Hauptleistung läuft, desto schneller gelangen Sie zum nächsten Platz.“

Der 3-Zylinder-Motorblock ist sorgfältig ausgewuchtet, um Vibration zu minimieren, und er erzeugt reichlich Drehmoment, um große Boote ganz leicht zu bewegen. Angler können Pinnen- oder Fernschaltung wählen und den Motor backbord- oder steuerbordseitig konfigurieren.

„Der Propeller ist ein weiteres wichtiges Merkmal“, fügte Hergert hinzu. „Es handelt sich dabei um einen Propeller mit vier Blättern und hohem Schub, der eine Menge Kontrolle bei niedrigen Geschwindigkeiten liefert. Bei diesem ProKicker haben wir alle Teile so zusammengefügt, dass Sie einen großartigen Kicker für das Trolling erhalten.“

Das Komplettpaket für Spaß

Mit nutzerfreundlichen Funktionen und fortschrittlicher Mercury-Technologie bringen die neuesten Mitglieder der Mercury-Außenbordfamilie neue Gelegenheiten das Wasser zu erkunden - zum Angeln, bei der Arbeit oder in der Freizeit. Wenn Sie mehr über die neue 25- und 30-PS-Außenbordfamilie erfahren und das richtige Modell für Ihre Anforderungen finden möchten, kontaktieren Sie noch heute einen autorisierten Mercury-Händler.

Zurück zu Dockline
http://www.mercurymarine.com/de/de/dockline/mercury-introduces-all-new-25-and-30hp-outboard-engines/