Dockline Blog

Zurück zu Dockline

So trimmen Sie Ihren Außenbordmotor für optimale Leistung

Verbessern Sie Geschwindigkeit, Fahrt und Kraftstoffersparnis mit grundlegenden Anpassungen.

Know-how Auf dem Wasser
How To Trim Your Outboard for Optimal Performance

Das Ein- oder Austrimmen eines Außenbordmotors ist eine der effektivsten Möglichkeiten, die Gesamtleistung eines Bootes zu verbessern. Durch Trimmen des Außenbordmotors wird die Haltung des Bootes oder der Winkel seines Bugs im Wasser angepasst, was dazu beitragen kann, die beste Fahrt durch Ausgleichen der Schiffslast und der Seebedingungen zu wählen. In den meisten Fällen verbessert das richtige Trimmen außerdem die Kraftstoffersparnis und Spitzengeschwindigkeit.

Das Experimentieren mit dem Motortrimmen sollte in kleinen Schritten geübt werden, bevor Sie ein solides, funktionierendes Gefühl dafür erhalten, wie Ihr Boot auf Veränderungen reagiert. Danach wird die Feineinstellung der Fahrt über Motortrimmen, Gas und Trimmflossen zur zweiten Natur.

Hier sind einige der Grundlagen.

Trimmen für Ergebnisse

Wenn ein Boot im Leerlauf ist, trimmen Sie den Außenbordmotor vollständig ein oder aus. Dadurch wird mehr vom Unterteil im Wasser bei fast vertikaler Haltung positioniert, was für unbehinderten Wasserstrom zum Propeller sorgt. Wenn Sie von dieser Position aus Gas geben, „greift“ der Propeller umgehend und bringt das Boot ins Gleiten. Die Gefahr einer Kavitation oder eines „Blowout“ (wobei Luft und behinderter Wasserstrom dazu führen, dass der Propeller seinen Griff verliert und sich ineffizient dreht) werden praktisch beseitigt.

Nach oben

Sobald sich ein Boot im Gleiten befindet und bei konsistenter Geschwindigkeit betrieben wird, trimmen Sie aus, um den Außenbordmotor etwas anzuheben. Dadurch wird der Bug angehoben und vom Unterteil bleibt weniger im Wasser, was den Widerstand verringert. Es wird Fahrgeschwindigkeit aufgenommen und die Kraftstoffersparnis verbessert sich als Folge.

Basierend auf der Haltung des Bootes und der Fahrt kann ein weiteres Austrimmen die Leistung weiter verbessern. Bei weit geöffnetem Gas sollte das Trimmen eine höhere Drehzahl und Höchstgeschwindigkeiten ergeben. Ein zu starkes Austrimmen kann jedoch die Leistung verschlechtern und dazu führen, dass das Boot stampfend aufsteigt oder hüpft.

Nach unten

Eintrimmen senkt den Außenbordmotor ab und sorgt dafür, dass mehr vom Rumpf im Wasser bleibt, insbesondere am Bug. Dies ist vorteilhaft beim direkten Betrieb in bewegtem Wasser, da es den Rumpf besser für das Schneiden durch das Wasser positioniert und eine ruhigere Fahrt ermöglicht. Auch hier hängt die Wahl der komfortabelsten Fahrt davon ab, dass Sie ein Gefühl für Ihr Boot und dafür, wie es auf das Trimmen des Motors reagiert, bekommen.

Kurven

Beim Fahren in eine Kurve trimmen Sie den Außenbordmotor für maximales Eingreifen des Propellers und optimales Handling sowie hervorragende Gleitfähigkeit beim Gasgeben aus der Kurve ein. Sobald Sie mit der Geradeausfahrt beginnen, fangen Sie mit dem Austrimmen des Außenbordmotors an und wählen die effizienteste Reisegeschwindigkeit.

Ganz einfach

Ganz gleich, ob Sie ein Einsteiger oder ein erfahrener Veteran sind, Sie werden das Mercury® Active Trim-System zu schätzen wissen, das Schluss mit dem Raten und dem Aufwand beim richtigen Trimmen des Bootes macht. Active Trim ist ein integriertes automatisches GPS-Motortrimmsystem, das auf Geschwindigkeit basiert und die Motortrimmung kontinuierlich und umgehend basierend auf Änderungen bei der Bootsgeschwindigkeit und dem Manövrieren anpasst.

Wie beim manuellen Trimmen eines Bootes trimmt das Active Trim-System den Außenbordmotor automatisch auf seine optimale Reisehaltung aus und trimmt ihn beim Verlangsamen oder Beginn einer Kurvenfahrt ein. Das Active Trim-System hat fünf einstellbare Profile, die Änderungen beim Wetter, bei den Seebedingungen, bei der Bootslast und bei den Fahrerpräferenzen kompensieren. Mit einem einfachen Knopfdruck übernimmt das Active Trim-System. Es kann jederzeit durch Drücken des manuellen Trimmschalters am Gashebel außer Kraft gesetzt werden.

Das Active Trim-System ist mit den meisten Mercury Viertakt-Außenbordmotoren mit 40 PS und mehr, Mercury Zweitakt-Außenbordmotoren mit SmartCraft®-Systemfähigkeiten und SmartCraft-fähigen MerCruiser® und Mercury Diesel Z-Antrieb-Motoren mit digitalen Trimmsendern kompatibel.

Das richtige Trimmen des Außenbordmotors ist ein wichtiger Schritt beim Erreichen der optimalen Motorleistung und Kraftstoffersparnis. Das Active Trim-System macht dies einfacher, indem es Schluss mit dem Raten beim Motortrimmen macht. Möchten Sie mehr über das Active Trim-System erfahren? Ihr Händler hilft Ihnen gerne weiter!

Zurück zu Dockline
http://www.mercurymarine.com/de/de/dockline/how-to-trim-your-outboard-for-optimal-performance/