Dockline Blog

Zurück zu Dockline

Verhalten bei einem medizinischen Notfall auf dem Wasser

Hier erfahren, Sie, wie Sie sich auf ein medizinisches Problem vorbereiten sollten, das vor der Küste auftreten kann.

Know-how
Verhalten bei einem medizinischen Notfall auf dem Wasser

Eine Freizeitfahrt die Küste entlang am Sonntagnachmittag ist die perfekte Möglichkeit, sich nach einer langen Woche zu entspannen. Aber was passiert, wenn Ihre Pläne durch einen unerwarteten medizinischen Notfall auf dem Boot oder im Wasser unterbrochen werden? Ganz gleich, ob der Notfall auf Ihrem Schiff passiert oder Sie zu einem Unfallort kommen, Sie müssen schnell reagieren.

Für medizinische Notfälle gibt es einige allumfassenden Dinge, die beachtet werden müssen: Wissen, Werkzeuge und Zugang. Hier erfahren, Sie, wie Sie sich auf ein medizinisches Problem vorbereiten sollten, das vor der Küste auftreten kann.

Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs

Notfälle können von einer allergischen Reaktion oder Dehydrierung bis zu einem Herzinfarkt oder einer schweren Verletzung reichen. Niemand kann sagen, womit Sie konfrontiert sein können, daher ist es unerlässlich, dass Sie die Fähigkeiten haben, ganz gleich was kommt, die richtige Behandlung zu bestimmen. Solche Fähigkeiten lernen Sie in einem Erste-Hilfe-Kurs.

Sie erfahren, wie Sie Symptome eines Schlaganfalls, eines Herzinfarkts und einer Anaphylaxie zu identifizieren, und lernen die lebensrettenden Fähigkeiten, die nötig sind, um Ihren Patienten so gesund wie möglich zu halten, bis professionelle medizinische Hilfe verfügbar ist. In einem Erste-Hilfe-Kurs des Roten Kreuzes lernen Sie außerdem die Triage bei Verletzungen und die Behandlung kleinerer Probleme wie Schnitte oder Verbrennungen sowie die Stabilisierung des Patienten bei einer schwereren Verletzung.

Bei der ersten Hilfe gilt, Übung macht den Meister. Nehmen Sie bei Bedarf an einem Auffrischungskurs teil, um Ihre Fähigkeiten zu erhalten, damit Sie schnell und ruhig reagieren können.

Mitnahme unerlässlicher Sicherheitsausrüstung

Ein absolutes Muss an Bord Ihres Schiffes ist ein gut ausgestatteter Erste-Hilfe-Kasten. Dieser sollte gängige Materialien wie Bandagen, Verbandsmaterial, Mulltupfer, Scheren, Klebeband, Pinzetten, ein Druckverband, Salbe, Aspirin, ein Erste-Hilfe-Leitfaden und eine Rettungsdecke beinhalten.

Sie sollten aber daran, denken, dass andere Dinge ebenfalls als Sicherheitsausrüstung verwendet werden können. Ruder können zum Beispiel als provisorisches Rückenbrett verwendet werden. Sie können überall auf Ihrem Boot Lösungen finden. Eine in das Wasser geworfene Boje oder eine Angelmarkierung können die Stelle markieren, an der jemand versehentlich über Bord gegangen ist.

Notfalldienste kontaktieren

In einem medizinischen Notfall hängt ein positives Ergebnis häufig von der schnellen Reaktion der Fachleute ab. Um dies zu erreichen, sollten die Kontaktinformationen der örtlichen Rettungsdienste auf Ihrem Boot immer verfügbar sein. In <Land>, ist <Notrufnummer im Land> die Notrufnummer für die meisten Situationen. In Großbritannien lautet diese 999. In weniger dringenden Fällen sollten Sie auch die Kontaktinformationen der Polizei, der Feuerwehr und des Krankenhauses zur Verfügung haben.

Ein ausgezeichneter Ort für eine Liste der Nummern ist an der Tür eines Handschuhfachs oder eines Aufbewahrungsbehälters. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass alle an Bord den Ort kennen.

So hilft 1st Mate

In einem Notfall muss alles schnell gehen, daher ist es wichtig, vorbereitet zu sein. Die Ausstattung Ihres Bootes mit 1st Mate kann Ihnen beim Umgang mit schwierigen Notfällen helfen, optimale Ergebnisse zu erreichen.

Das 1st Mate-System ist mit einer Taste ausgestattet, mit der Sie Notrufnachrichten an die Behörden senden können. Wenn alle Hände an Deck mit der Behandlung des Notfalls beschäftigt sind, ist möglicherweise keine Zeit, nach einem Telefon zu suchen oder zu versuchen, einen Mobilfunkdienst zu finden. Oder, wenn der Kapitän über Bord geht, ist ein MOB-Alarm (Mann über Bord) in 1st Mate enthalten, der den Motor abschaltet und die GPS-Location an den benannten Kontakt sendet. Die Passagiere erhalten Anweisungen von 1st Mate, die ihnen dabei helfen, das Schiff zurück zum Kapitän zu navigieren.

Um auf jede Situation so gut wie möglich vorbereitet zu sein, sollten Sie das 1st Mate-System von Mercury Marine installieren. Kontaktieren Sie einen Händler, um eine Installation zu vereinbaren.

Zurück zu Dockline
http://www.mercurymarine.com/de/de/dockline/how-to-deal-with-a-medical-emergency-on-the-water/?page=2&article_type%5B%5D=how-to